Abnehmen durch Wasser trinken

Die meisten Menschen denken wenn Sie das Wort „abnehmen“ hören meistens an zwei Dinge: Weniger Essen und / oder Sport treiben. Doch die wenigsten denken dabei ans Trinken, wobei das Trinkverhalten zu ändern eine der effektivsten Möglichkeiten ist um abzunehmen!


Es wird zwar immer von „böser“ Cola bzw. „bösen“ zuckerhaltigen Getränken gesprochen – Natürlich sind diese auch „böse“ wenn es um das Abnehmen geht – Doch betrachten wir einmal ein paar „unschuldige“ Getränke aus der Perspektive des Abnehmens.  
1 Liter Apfelsaft hat ca. 460 Kcal und ein Mensch sollte mindestens 2 Liter pro Tag trinken. Der durschnittliche Grundverbrauch eines Menschen liegt etwa bei 2.000 Kcal / Tag. Trinken wir somit  2 Liter „guten“ Apfelsaft haben wir schon fast die hälfte unseres täglichen Kalorien-Bedarfs gedeckt ohne auch nur einen Bissen zu essen!
Daher ist es einer der größten Fehler bei einer Diät nur auf das Essen zu schauen, das Trinkverhalten anzupassen ist einer der wichtigsten Schritte für eine erfolgreiche Diät.
Die Lösung ist denkbar einfach: Entweder steigt man um auf Light-Artikel wie beispielsweise Cola-Light (hier haben wir das Thema Cola-Light mal genauer beleuchtet), 1 Liter Cola Light hat 2,5 Kalorien pro Liter oder, noch besser, man steigt direkt um auf Wasser mit 0 Kalorien pro Liter – Egal ob Leitungswasser, Mineralwasser oder stilles Wasser.
Mal ganz abgesehen von den Kalorien – Auch wenn dies eigentlich schon Vorteil genug sein sollte um die Trinkgewohnheiten umzustellen – Hat Wasser noch mehr Vorteile wenn es ums abnehmen geht:
Wasser verbraucht EnergieNatürlich muss unser Körper das Wasser auch irgendwie verarbeiten und verbraucht dabei selbstverständlich auch Energie – Unser Körper müsste zwar auch Apfelsaft oder ähnliche Getränke verarbeiten und die verbrauchte Energie ist nicht sonderlich hoch. Doch da Wasser überhaupt keine Kalorien hat, denken Sie bei jedem Schluck dran: Jedes Gramm Wasser welches unser Körper verarbeiten muss, verbraucht Energie!
Wasser hat den selben Effekt wie einige Medikamente zum Abnehmen – Der Hunger verschwindet!Es mag zwar kurios klingen doch es gibt Menschen die nehmen sogenannte „Quellstoffe“ um abzunehmen obwohl man den selben Effekt mit Wasser erzielen kann. Die sogenannten Quellstoffe sind kleine Tabletten welche sich im Magen mit Magensäure voll saugen und so den Magen „füllen“ – Ähnlich wie ein Schwamm – Wodurch das Hungergefühl verschwindet oder wenigstens weniger wird.
Den Magen füllen kann man jedoch auch mit Wasser – Dafür braucht man keine Medikamente welche häufig Nebenwirkungen haben! Somit ist Wasser ein Ideales Mittel um den Hunger zu vertreiben.
Habe ich überhaupt Hunger?Wo wir gerade das Thema „Hunger“ anschneiden, sollte man sich die Frage stellen: Habe ich überhaupt Hunger?
Ein kleines beispiel: Bei einem Experiment wurden zwei Gruppen von Personen untersucht. Der einen Gruppe wurde in der Kindheit beigebracht: „Du musst deinen Teller leer essen“, der anderen Gruppe war es in der Kindheit erlaubt zu sagen: „Ich bin Satt“ und musste den Teller nicht leer essen.
Diesen zwei Gruppen wurde nun ein Teller Suppe vorgestellt. Der Teller war fest am Tisch angebracht und es wurde heimlich ein Schlauch unten am Teller angebracht welcher den Teller beim essen heimlich wieder mit Suppe füllte. Die Personen konnten also so viel Essen wie Sie wollten, der Teller Suppe war nicht leer zu bekommen.
Die Personengruppe wo die Eltern in der Kindheit gesagt haben: „Du musst deinen Teller aufessen“, haben im Schnitt 40% mehr gegessen! Mit anderen Worten: Diese Personen haben in der Kindheit verlernt auf das Körpersignal „Ich bin Satt“ zu reagieren.
Genau die selbe Situation gibt es bei Durst / Hunger – Die meisten Menschen sind nicht mehr in der Lage zu unterscheiden ob Sie Hunger oder Durst haben. 
Tatsache ist: Unser Körper besteht zu 90% aus Wasser und braucht mindestens 2-3 Liter am Tag zu trinken – Da viele Nahrungsmittel sehr viel Wasser beinhalten kann man den Wasser-Bedarf zwar auch durch Essen decken, doch man nimmt halt unnötige Kalorien zu sich…
Deshalb unser Tipp: Das nächste mal erst ein Glas Wasser trinken – Vielleicht haben hat man ja gar kein Hunger.
Keine Fettverbrennung ohne Wasser!Immer noch nicht überzeugt, dass das Trinkverhalten beim Abnehmen wichtig ist? Dann sollte spätestens dieses Argument überzeugen: Ohne genug Trinken – Es muss nicht zwangsläufig Wasser sein, da die meisten Getränke, egal ob Cola, Apfelsaft usw., größtenteils aus Wasser bestehen – kann unser Körper kein Fett verbrennen! Wasser dient beim der Fettverbrennung als Katalysator!
Somit: Kein Wasser = Keine bzw. weniger Fettverbrennung!
Wie viel muss man trinken?Was die Menge angeht gibt es nicht wirklich ein Limit, allerdings gibt es ein Minimum welches man zu sich nehmen sollte. Ausgegangen von einem normalen Tag (Keine Hitze, keine Diät, kein Sport) sollte ein Mensch, je nach Körpergewicht, folgende Menge Wasser trinken:
70 kg, mindestens 2,1 Liter 
80 kg, mindestens 2,5 Liter
90 kg, mindestens 2,7 Liter
100 kg, mindestens 3,0 Liter
usw.
Hierbei handelt es sich um die „Grundmenge“! Möchte man Abnehmen sollte man noch 1-2 Liter mehr Wasser trinken da einiges, wie oben bereits erwähnt, für die Fettverbrennung drauf geht.
Ist es zudem noch sehr warm draußen oder treibt Sport, kann man direkt noch mal 1-2 Liter drauf legen (je nach Intensität des Trainings / wie warm es ist).
Und nicht zu vergessen der böse Alkohol: Hat man beispielsweise 1 Liter Alkohol getrunken sollte man mindestens die gleiche Menge Wasser noch einmal drauf legen (Alkohol ist übrigens ganz schlecht wenn es darum geht abzunehmen).
Fazit:Es gibt fast nicht was bei einer Diät so effektiv ist wie falsche Trinkgewohnheiten zu ändern!
Werbeanzeigen